Ursprüngliches Aroma: Handfiltern mit alfi

Frisch gebrüht: Handfiltern ist kein kurzfristiger Trend mehr, sondern ein alltägliches Ritual. Dass Brewed Coffee ein Revival feiert, liegt am globalen Bedürfnis nach Entschleunigung, an der Liebe zum Handgemachten und an kreativen Baristas, die den herkömmlichen Filterkaffee vom traditionellen Image befreit und mit neuen Tricks zum ultimativen Genuss aufgewertet haben.

Zum Beispiel Filterpapier anfeuchten, frisch gemahlenen Kaffee verwenden, 60 Gramm pro Liter mit 92 bis 94 Grad heißem Wasser übergießen und fürs ideale Temperieren vorzugsweise einen Wasserkessel einsetzen: Aufbrühen heißt jetzt „Pour Over“ – und funktioniert am allerbesten mit den neuen Handfiltern von alfi.

Klassisch in die Kanne? Der Kaffeefilter eignet sich für Filterpapier in Größe vier und alle alfi Isolierkannen und besticht im innovativen Materialmix. Der längere Auslaufstutzen aus Silikon schafft perfekte Balance und schont die Oberfläche hochwertiger Kannen, während der durchsichtige Einsatz aus Tritan auch seitliche Einblicke ermöglicht.

Hausgemachter Coffee-to-Go funktioniert mit dem neuen Tassenfilter ganz easy – für den Solo-Genuss oder das köstliche Doppel. Der Kaffee wird direkt in ein oder zwei Mugs gebrüht – ohne Wärme- oder Aromaverlust. So gibt’s den Kaffee auf dem Weg zur Arbeit ideal temperiert und ganz nach individuellem Geschmack. Damit zeigt alfi erneut, dass sich Nachhaltigkeit und Mobilität perfekt in Einklang bringen lassen.

Beide Handfilter sind schadstofffrei, recyclingfähig und spülmaschinenfest und werden in trendigem Spacegrau und sattem Rubinrot angeboten.

Made in Germany.

Lieferbare Produkte:
Kaffeefilter
Tassenfilter

Downloads / Pressematerial

Laden Sie sich hier die Presseinformation  herunter.